VIENNA ARRIVAL CITY

Migration ist Alltag – gerade auch in Wien, wo sich der Bevölkerungsanteil mit Migrationshintergrund in den letzten zwanzig Jahren verdoppelt hat und heute 46 Prozent beträgt. Vienna, Arrival City fragt nach der Rolle von Architektur und Stadtentwicklung bei der Integration Migrierender – anhand von Texten, Interviews und konkreten Projekten Architekturstudierender für Wien. Damit soll der Diskurs über Integration gestärkt sowie aufgezeigt werden, wie das gemeinsame Leben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gelingen kann: durch das Zusammenspiel von Architektur und Stadtentwicklung mit Politik, Verwaltung, Unternehmertum und Zivilgesellschaft. 

Plakat_Publikation_VAC

Herausgegeben von
Fabian Wallmüller

Texte von

Oliver Elser, Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a. M.
Gabu Heindl, Architektin, Wien
Doug Saunders, Wissenschaftsjournalist, Toronto, Kanada
Amila Širbegović, Architektin, Migrations- und Stadtforscherin, Wien
Pelin Sökmen, Architekturstudentin, Wien
Kai Vöckler, Stadtforscher, Professor an der Hochschule für Gestaltung Offenbach a.M.

 

Interviews mit

Walter Asmus, City Loft ART, Wien
Alexander Hagner, Architekt, Wien, Professor für Soziales Bauen an der FH Kärnten


Projekte von
Luisa Aubele, Alexandra Brückler, Niklas Buchholz, Markus Novi, Julian Edelmaier, Rasha El-sharkawy, Miriam Elzahaby, Lukas Erlacher, Rafael Esel, Dana Faridani-Rad, Gabriele Garstenauer, Moritz Gnädiger, Raphael Gregorius, Lena Grünbauer, Embrah Hamzic, Lea Hofmann, Anna-Sophie Holzmüller, Ece Karats, Dominik Kethelyi, Madeleine Kilian, Francesca Lysann Klute, Johannes Köglberger, Kristina Korb, Nina Koch, Anselm Kranebitter, Daniela Krsnik, Marlene Sophie Lötsch, Claudia Meduna, Karoline Meixner, Katharina Pony, Paul Schönthaler, Pelin Sökmen, Raffaella Stanisz, Justus Ullmann, Constanze Walter, Yuxuan Wang, Malte Weisweiler, Felicitas Wiesinger, Anja Zöphel
 

Verlag

Sonderzahl Verlag, Wien

Druck

Medienfabrik Graz

 

Gefördert durch

Österreichisches Bundeskanzleramt, Sektion II – Kunst und Kultur
Stadt Wien Kultur
Dekanat der Fakultät für Architektur und Raumplanung, TU Wien

 

Unterstützt durch

Internationale Bauausstellung Wien, IBA_Wien 2022 – Neues soziales Wohnen

 

Buchkauf

Vienna, Arrival City ist ab sofort im Buchhandel, über https://sonderzahl.at/ und am Forschungsbereich Gebäudelehre und Entwerfen erhältlich.

order book via email office@gbl.tuwien.ac.at

Open Design Academy

Rethinking architectural education has been an ongoing quest to challenge and to experiment with the traditional academic systems in order to elevate the discipline at large.The recurring calls for the urgently needed redirection of architectural education towards critical planetary issues, from environmental to societal, outline the long-lasting fragility that architects should take responsibility for. Open Design Academy aims to challenge both the spatial and pedagogical systems of architectural education towards being more open – in relation to the public, community and city – and more interdisciplinary in order to contribute to the urgent discourse in reshaping architectural education.

Education is one of the main design research fields undertaken at Architectural Typology and Design research unit at the Institute of Architecture of the Vienna Universityof Technology. This, the first volume in the series, considers the wider questions and models of academic creative education of interdisciplinary creative learning.

Responding to the current critical social and environmental needs, the publication series brings together a set of research and response focuses, both real and imaginative – Education, Healthcare, Tourism, Production and more – to actively challenge the role of the architectural profession as a whole to help elevate current realities.

 

Edited by
Tina Gregoric, Gordon Selbach

 

order book via email: office@gbl.tuwien.ac.at

 

 

 

3_ODA book poster

Stadtfabrik: Wien/Charleroi

Stadtfabrik, Stadt und Fabrik, ist die Paarung zweier Orte, die heute beinahe wie ein Oxymoron wirkt, ein Widerspruch in sich. Doch nach Jahrzehnten der Deindustrialisierung europäischer Städte wird nun die Rückkehr der Produktion ins Urbane ausgerufen: Unter dem Eindruck wiederkehrender globaler Krisen verstärkt sich die Kritik an den hochkomplexen transkontinentalen Warenketten und die Stimmen für eine neue Regionalisierung der Produktion mehren sich. 

Anhand zweier ebenso konkreter wie exemplarischer städtischer Situationen exemplarischer städtischer Situationen untersucht das Entwurfstudio Stadtfabrik: Wien/Charleroi die Potentiale neuer Szenarien innerstädtischer Verdichtung, in der Wohnen und Produktion neben- und übereinander Platz finden, wie auch architektonische Strategien, die wiedergewonnene Wertschätzung der städtischen Produktion sichtbar zu machen. 

 

 

 

Edited by 
Thomas Amann
Katharina Urbanek
Gordon Selbach

 

Studierende
Mirlind Aliu, Sarah Brezina, Maria Covrig, Perinaz Dalkilic, Theresa Edlauer, Linda Engelhardt, Magdalena Gabriel, Bojan Ikić, Anastasija Ilic, Vesa Istrefi, Clemens Jobst, Francesca Klute, Daniel Koller, Melanie König, Teodora Miladinova, Gamze Muratdag, Jelena Perkovic, Joël Profe, Martin Quni, Lukas Röthel, Pia Schäffner, Zorana Sotirov, Celine Stemmelen, Alex Straub, Ivana Susic, BanuTepeler, Gamze Tipirdamaz, Severin Vögl, Julia Wannenmacher, Helene Weber, Luisa Zwetkow
 
Texte von
Gerhard Hirczi, Wirtschaftsagentur Wien
Paolo Ruaro, Charleroi Bouwmeester Office
 
Interviews mit
Jakob Dunkl, querkraft architekten, Wien
Thomas Gratzer, Josef Manner & Comp AG, Wien
Edeltraud Haselsteiner, Urbanity, Wien
Werner Neuwirth, Architekt, Wien
Claudia Nutz, Nutzeffekt, Wien
Michael Ogertschnig, HOLODECK architects, Wien
Peter Rippl, die HausWirtschaft, Wien
Claudia Schickling, Pilotfabrik der TU Wien

 

Mit freundlicher Unterstützung der Wirtschaftsagentur Wien & Henkel Central Eastern Europe.

order book via email office@gbl.tuwien.ac.at

 

wien Charleroi-booklaunch_Plakat